rochuskirche rochuskirche

Archiv für 2020

| 2001 - 2008 | 0 | 2009 | 2010 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 |

Datum, Zeit Programm Ort

Samstag, 04.04.2020

20:00 Uhr

Stummfilmkonzert mit Live-Musik

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

Konzert zum Einstieg in die Karwoche

"GREED"  (Gier)

Stummfilm von Erich von Strohheim

USA 1924

L: ca. 140 min.

Neue Musikfassung für Orgel und Live-Elektronik von Wilfried Kaets

Eintritt: 10 € / 5 € erm.

 

"Greed" ist ein Stummfilmklassiker aus dem Jahre 1924 von Erich von Stroheim über das Thema menschliche Gier. 

Er handelt von einer Frau, die nach einem Lotteriegewinn geldbesessen ihre Ehe ruiniert und ihr soziales Umfeld verliert. 

Das Filmoriginal war länger als acht Stunden und setzte detailgenau den Roman „McTeague" des amerikanischen Naturalisten Frank Norris filmisch um. Heute existieren nur noch circa zwei Stunden Filmmaterial.
 

Inhalt:
McTeague, ein schlichter Mann, arbeitet in einem Bergwerk. Eines Tages folgt er auf Wunsch seiner Mutter einem falschen Zahnarzt auf die Wanderschaft und lernt mehr schlecht als recht dessen Handwerk.
Einige Jahre später betreibt er in San Francisco eine eigene Praxis. Dort lernt er Trina, die Verlobte seines Freundes Marcus kennen, als dieser sie zu ihm in die Behandlung bringt. Als Trina betäubt auf dem Behandlungsstuhl liegt, wird McTeague von einem ihm zuvor unbekannten, heftigen Verlangen nach der Frau ergriffen. Nur mit Mühe kann er sich beherrschen, sich an ihr zu vergreifen.
Bei einem Ausflug gesteht McTeague seinem Freund, dass er in seine Verlobte verliebt ist. Großspurig „überlässt“ Marcus sie ihm und beginnt eine Beziehung mit Selina, einer Cousine Trinas.

Obwohl Trina von dem grobschlächtigen McTeague nicht besonders angetan ist, beginnen sie sich regelmäßig zu treffen und auch Trinas Familie ist mit der Beziehung einverstanden. Es wird Verlobung gefeiert. Am selben Abend wird bekannt, dass Trina mit einem Los 5000 US-Dollar gewonnen hat. 
Marcus wird von heftigem Neid ergriffen und ist davon überzeugt, dass er Anspruch auf einen Teil des Geldes hätte. Eines Tages kommt es in der Kneipe zum offenen Streit, als Marcus betrunken ein Messer nach McTeague wirft und einen Teil von Trinas Lotteriegewinn einfordert...
 

Musikfassung:
 
Die Musik ist in Reminiszens an die großen Stummfilmmusiken der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts angelegt. Als für die Zeit typische Mischung aus Kompilation (also der Verwendung bereits existierender Musikstücke) und Neukomposition. Die Musik soll so klingen, wie es 1924 in einem Kino mit dem typischen Kinomusiker an Flügel oder Kinoorgel hätte sein können und und dadurch dem Zuschauer ein besonderes Zeit- und Emotionskolorit präsentieren.

Einstieg in die Karwoche:

Die Rochuskirche ist seit Jahrzehnten ein Ort, an dem experimentelles Geschehen ein Forum hat und gefördert wird. In der Reihe „Konzert zum Einstieg in die Karwoche“ werden regelmäßig multimediale zeitgenössische und experimentelle Projekte realisiert, die sich dem „Drama von Liebe und Hingabe“ zu nähern versuchen. Auch als Sinnsuche abseits bekannter Wege.

Der Stumnmfilm GREED handelt  von den Abgründen des Menschen; von einer Wut, die rasend macht und einen Menschen zum Mörder werden lässt, von Verzweiflung und Sinnlosigkeit menschlichen Handelns. Die Zuschauer werden zu Grundfragen des Menschseins geführt und angeregt , über explizit religiöse Fragen wie Schuld, Schuldigwerden, das Böse im Menschen und Erlösung nachzudenken.

Die Rochuskirche ist die einzige bekannte Kirche in Deutschland mit festinstalliertem professionellem Kinoprojektor incl. Schallschutzkabine auf der Empore!
 
 
 
Wilfried Kaets gehört zu den erfahrensten und dienstältesten Stummfilmmusikern Deutschlands und hat bislang über 300 Stummfilme vertont, die er weltweit präsentiert.
Er hat als erster Komponist/Interpret seit Ende der Stummfilmzeit bereits in den 80er Jahren regelmäßig historische Filme im Kirchenraum mit Livemusik präsentiert und damit die Renaissance dieser Aufführungsform in Deutschland begründet.

Zum Projekt GREED (Gier)

Rochuskirche

Dienstag, 31.03.2020

18:00 Uhr

Kistenkonzert - Beethoven FIDELIO

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

Rebecca Blau (Querflöte), Victor Gelling (Kontrabass), Thomas Huy (Gesang), Lutz Lehmann (Horn)

Die Reihe Kistenkonzerte richtet sich an musikinteressierte und neugierige Zuhörer jeden Alters. Zu den Stücken gibt es jeweils erklärende oder unterhaltsame Einführungen.

Eintritt frei!

Infos: www.rochusmusikschule.de

BiOs Inn

Sonntag, 29.03.2020

15:30 Uhr

Konzertnachmittag mit den Orchestern der Rochus-Musikschule

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

Konzert mit dem Orchester der Rochus-Musikschule und JUNIOR Orchester

 

Leitung: Norbert Krämer

Eintritt 5 €/ 3 €

Weitere Infos: www.rochusmusikschule.de

 

BiOs Inn

Donnerstag, 26.03.2020

18:15 Uhr

Öffentliches Schülervorspiel der Rochus-Musikschule

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen  präsentieren den Zuhörern aktuelle Stücke aus ihrem Unterricht...kurzweilig, überraschend, aufregend...!

Eintritt frei! 

Weitere Infos: www.rochusmusikschule.de

 

BiOs Inn

Sonntag, 22.03.2020

11:30 Uhr

Musik Verfolgter - arabischer Gesang und Percussion

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

Die diesjährige Fastensonntagsmusikreihe steht unter dem Thema "Musik Verfolgter".

Es werden professionelle Gäste mit Migrationshintergrund eingeladen, von sich und Ihrer musikalischen Kunst mitzuteilen, die allesamt aus ihren Heimatländern fliehen mussten aufgrund persönlicher oder künstlerischer Unterdrückung bis hin zum Aufführungsverbot.

Gast ist  Saad Thamir - Gesang und Percussion

Flügel - Wilfried Kaets

Saad Thamir, 1972 in Bagdad geboren, wächst in einer westlich geprägten Familie auf und studiert an der dortigen Universität zunächst Philosophie. Auf der Suche nach künstlerischen Ausdrucksmitteln wechselt er zum Kompositions-Studium, sowie Studium der arabischen und westlichen Musikwissenschaften sowie Gesang und klassische arabische Percussion.  

Vor seiner Flucht (infolge der Islamischen Revolution) über Jordanien schließlich bis nach Deutschland war er Dozent für Piano und Musikwissenschaft an der Bagdad-Universität für schöne Künste.

 

Rochuskirche

Sonntag, 15.03.2020

16:00 Uhr

KINDERMUSiCAL

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste 

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

 

"Ich will das Morgenrot wecken"

Die Geschichte des Hirtenjungen David, der zum König des Volks Israel gemacht wird. Ausführende: Kinderchöre Bios, Regie und Leitung: Thomas Roß

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren

Vorverkauf: Pfarrbüro, Tel. 0221—95 65 200

Erwachsene 4,-€ / Kinder 1,-€

 

 

BiOs Inn

Sonntag, 15.03.2020

11:30 Uhr

Musik Verfolgter - Jüdischer Sänger

Alle Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste

sind bis auf weiteres leider abgesagt!

Die diesjährige Fastensonntagsmusikreihe steht unter dem Thema "Musik Verfolgter".

Es werden professionelle Gäste mit Migrationshintergrund eingeladen, von sich und Ihrer musikalischen Kunst mitzuteilen, die allesamt aus ihren Heimatländern fliehen mussten aufgrund persönlicher oder künstlerischer Unterdrückung bis hin zum Aufführungsverbot.

 

Gast ist der jüdische Tenor Aron Proujanski

Er präsentiert jiddische Lieder und chassidische Hymnen sowie Stücke, die als Noten im Warschauer Ghetto gefunden wurden.

Flügel: Wilfried Kaets 

Proujanski studierte an der Musikhochschule Moskau und war dort 1972-99 Solist des Moskauer Kammerchores mit zahlreichen (Ur)Aufführungen von Schostakowitsch, Schnittke  u.a..

Nach massiven antisemitischen Anfeindungen in Moskau lebt er mit seiner Familie seit 1992 in Deutschland; seit 1993 Mitglied des Kölner Rundfunkchores; Konzertreisen durch Europa, USA, Japan, Kanada, Fernost. CD-, Fernseh- und Funkproduktionen.

Rochuskirche

Samstag, 14.03.2020

16:00 Uhr

KINDERMUSiCAL

"Ich will das Morgenrot wecken"

Die Geschichte des Hirtenjungen David, der zum König des Volks Israel gemacht wird. Ausführende: Kinderchöre Bios, Regie und Leitung: Thomas Roß

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren

Vorverkauf: Pfarrbüro, Tel. 0221—95 65 200

Erwachsene 4,-€ / Kinder 1,-€

 

BiOs Inn

Sonntag, 08.03.2020

16:00 Uhr

KINDERMUSiCAL

"Ich will das Morgenrot wecken"

(Info siehe 07.03.2020)

BiOs Inn

Samstag, 07.03.2020

16:00 Uhr

KINDERMUSiCAL - Ich will das Morgenrot wecken

 

"

(Foto: Horst Schaub, Pfarrbriefservice)

"Ich will das Morgenrot wecken"

Die Geschichte des Hirtenjungen David, der zum König des Volks Israel gemacht wird. Ausführende: Kinderchöre Bios, Regie und Leitung: Thomas Roß

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren, Vorverkauf: Pfarrbüro, Tel. 0221—95 65 200, Erwachsene 4,-€ / Kinder 1,-€

Weitere Aufführungen 08.03./13.03./14.03.2020 jeweils 16:00 Uhr

 

 

BiOs Inn

Sonntag, 01.03.2020

11:30 Uhr

Musik Verfolgter: Iranische Sängerin

Die diesjährige Fastensonntagsmusikreihe steht unter dem Thema "Musik Verfolgter".

Es werden professionelle Gäste mit Migrationshintergrund eingeladen, von sich und Ihrer musikalischen Kunst mitzuteilen, die allesamt aus ihren Heimatländern fliehen mussten aufgrund persönlicher oder künstlerischer Unterdrückung bis hin zum Aufführungsverbot.

Gast: Maryam Akhondy (Iran) - persischer Gesang

Wilfried Kaets - Flügel

Maryam Akhondy wurde 1957 in Teheran geboren. Von 1978 bis 1980 erhielt sie eine Ausbildung im klassischen persischen Gesang in Teheran und war von 1979 bis 1986 Stipendiatin am renommierten Tschawosch-Institut. 
In den Folgejahren unternahm sie zahlreiche Tourneen durch die ganze Welt und nahm mehrere CD’s auf. 

Sie ist eine der profiliertesten Vertreterinnen persischen Frauengesangs, der in ihrem Heimatland seit der islamischen Revolution nicht mehr öffentlich aufgeführt werden darf.

2001 gründete sich die die Frauen-Vokal-Gruppe „Banu“, mit der sie häufig auftritt. Weitere Infos: www.maryamakhondy.com

Rochuskirche

Mittwoch, 19.02.2020

18:15 Uhr

Öffentliches Vorspiel der Rochus-Musikschule

Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen  präsentieren den Zuhörern aktuelle Stücke aus ihrem Unterricht...kurzweilig, überraschend, aufregend...!

Eintritt frei! 

 

BiOs Inn, Rochusstr. 141

Sonntag, 16.02.2020

10:00 Uhr

Kinderkölschmesse

Musikalisch gestaltet mit den Kinderchören und Solisten

Band: Raichard Drage, Burkhard Schell

Leitung: Thomas Roß

Kirche St. Dreikönigen, Weißdornweg 91

Freitag, 14.02.2020

20:00 Uhr

Valentinsgottesdienst - Ein Segen für die Liebe -

Musikalisch gestaltet mit dem Kammerchor St. Rochus

Kontrabass - Martin Lorber

Piano umd Leitung: Thomas Roß

Kirche St. Dreikönigen, Weißdornweg 91

Sonntag, 09.02.2020

11:30 Uhr

Kölschmesse mit Jugendchor, Solisten und Band

Die große Messe in kölscher Mundart für die KG Rocholomäus wird musikalisch gestaltet vom Jugendchor St. Rochus, Chorsolisten und der Dozentenband der Rochusmusikschule.


Mehrstimmige Arrangements zu m zuhören und mitsingen von Bläck Fööss, Paveier, CAT Ballou sowie neue Geistliche Lieder in kölschen Versionen.

Leitg. Wilfried Kaets

Rochuskirche

Sonntag, 05.01.2020

17:00 Uhr

Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart

W.A. Mozart:

Missa in B-Dur. KV. 275

Laudate Dominum

Ave Verum

weihnachtliche Lieder in mehrstimmigen Arrangements

Ausführende:

Rochuschor, Suzanne Thorp - Sopran

Orgel: Dominik Giesen

Leitung: Wilfried Kaets, Dominique Holtmann

Rochuskirche

Datenschutzerklärung