Ars Choralis Coeln

Ensemble für mittelalterliche Musik



Die vergangenen Jahre haben ein verstärktes Interesse am gregorianischen Choral und an frühmittelalterlicher Musik gezeigt. Ars Choralis Coeln versucht, eine kontinuierliche Arbeit an diesem Repertoire zu installieren, die sich pädagogisch mit der Heranführung junger Sänger/-innen an diese Musik be-fasst, sich in besonderer Weise den in Köln selbst befindlichen und noch nicht erschlossenen Handschriften widmet und diese in den romanischen Kirchen Kölns zur Aufführung bringt.

Ars Choralis Coeln arbeitet in Trägerschaft des Katholischen Stadtdekanates Köln und wird von der SK-Stiftung Kultur im Rahmen des Projekts "Kulturhauptstadt 2010" gefördert. Das Ensemble besteht aus einer Frauenschola, geleitet von Maria Jonas sowie einer Männerschola unter Leitung des Kölner Domkantors Oliver Sperling und wird organisatorisch betreut vom Regionalkantorat Köln.
Beide Scholen präsentierten bei der Konzertnacht am 15. Mai 2004 im Rahmen des Kirchenmusikfestivals „Blick nach oben“ erstmalig ihre Arbeit, die auf Workshops beruht, bei denen es neben der Probenarbeit vor allem um Fragen der Notation, Modi, Semiologie, sängerspezifische Übungen und praktische Hilfestellungen geht.
Die Besetzung des heutigen Konzerts besteht aus: 

Karolina Brachman
Stefanie Brijoux
Uta Kirsten
Petra Koerdt
Pamela Petsch
Juliane Rothmaler

und
Elodie Mourot (jeweils Gesang)
Lucia Mense (Flöten und Gesang)
Amanda Simmons (Harfe und Gesang)

-

-

zurück